Das Ego und seine Frequenzskala
Der Schlüssel zur Innenschau - Instruktor- (Erbauer)

Die Welt des reinen Geistes


Erste Evolutionsperiode

Schwingungszahl - 9
Die höchste und feinste Schwingung. Keine optische Wahrnehmung. Es existiert nur das Ichbewusstsein welches aus dem Ego resultiert. Es wird ein feines Rieselgefühl empfunden. (Energiewirbelchen)

Schwingungszahl - 8
Es sind Bilder und Töne im Raum wahrzunehmen.

Zweite Evolutionsperiode

Schwingungszahl - 7
Es sind farbige Haufenwolken und Nebelschleier zu sehen. Sie sind galaxienähnlich und ohne Zwischenräume.

Schwingungszahl - 6
Es kann eine dieser Formationen in Einzeldarstellung beobachtet werden. Es sind undefinierbare Details zu sehen.

Schwingungszahl - 5
Diese Einzelteile werden als Kristallformationen erkannt.

Schwingungszahl - 4
Man sieht die einzelnen (abstrakten) Kristalle.

Dritte Evolutionsperiode

Schwingungszahl - 3
Man vernimmt ein turbulentes Gefühl.

Schwingungszahl - 2
Aus dem dunkelvioletten All konzentrieren sich mit rasender Geschwindigkeit immer heller werdende Farben zu einem Punkt. (Es sind die Energiewirbelchen welche je nach dem Gefühlsausdruck in verschiedenen Farben schwingen)

Schwingungszahl - 1
Dieser Punkt wird als hellgoldenes Hohlkügelchen erkannt.

 

Die Welt der Materie

Vierte Evolutionsperiode

Schwingungszahl + 1
Mit geringfügiger Erhöhung oder Verminderung der Frequenz sind voratomare Galaxien, Kristallformationen und Kristalle zu sehen sowie der Big-Bang und die atomaren Galaxien.

Fünfte Evolutionsperiode

Schwingungszahl + 2
Man sieht die Atomgewichte und kann die Atome zählen. (Inbegriffen Strahlungen und Lichtpartikel)
Man erkennt dass auch die Quarks zusammengesetzt sind.

 

Die Welt des Menschen

Sechste und siebente Evolutionsperiode

Schwingungszahl + 3
Diese Frequenz befähigt zu all dem was als übernatürliche Fähigkeiten bezeichnet wird. Es ist die Seelenwanderung auf Erden. (Ohne auf die Materie einzuwirken)

Schwingungszahl + 4
Die Mental - oder Geistwanderung (auf Erden) führt zu hohen Erkenntnissen wie.: Der Plan Gottes und das Erkennen der Symbole.

Schwingungszahl + 5
Diese Frequenz befähigt zum bewussten Eintritt in die feinstoffliche Welt.(Das Jenseits)

Schwingungszahl + 6
Bei Aufrechterhaltung des feinstofflichen Bewusstseins (Im Jenseits) kann auf die grobe Materie eingewirkt werden. (Bilokation, Toten- Erweckung, augenblickliche Heilung)

Achte Evolutionsperiode

Schwingungszahl + 7
Nach dem Ableben in der grobstofflichen Welt. Diese Frequenz ist konstant und ist das normale Leben in der feinstofflichen Welt so wie es die Bewusstseinsfrequenz in der grobstofflichen Welt war. Kontakte mit der physischen Welt sind geduldet aber nicht erwünscht.

Schwingungszahl + 8
Das Ego schwingt in einer unmerklich ansteigenden Frequenz welche auch die Entmaterialisierung seiner Seele bewirkt.

Schwingungszahl + 9
Der Punkt im All.

An der Zahlenpyramide können wir ein Ab – und Zunehmen der Zahlenwerte erkennen. Das ist Materialisierung und Entmaterialisierung der Urenergie. Das ist das Geheimnis und somit der Schlüssel für die verschiedenen Frequenzen der Wahrnehmung. Denn die Instanz der Wahrnehmung ist das Ego im menschlichen Bereich. Unser Bewusstsein also welches auf verschiedene Frequenzen, das heißt Bewusstseinszustände eingestellt werden kann.
In die Minussphäre was die immer gegenwärtige Vergangenheit und in die Plussphäre was die künftige Evolution betrifft. Sein normaler Rhythmus in der grobstofflichen Welt ist die Schwingungszahl 1       Thomas

tl_files/kristall-lehre/JPG Selbstportraet Thomas.jpg
Selbstporträt Thomas

Alle Warnungen Mahnungen Informationen Offenbarungen und
Einweihungen an die Menschheit haben nun ein Ende

Die Menschheit ist ärmer geworden, die Quelle ist versiegt
Ludwig Josef Krenn (Thomas) Verstarb am 26. Juni 2007

 Anders Ausgedrückt, Thomas ist in seine Angestammte Heimat,
in die feinstoffliche Welt (Sirius) abgereist.    Ralph